Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

I24F10105 Trotzig Lächeln und das Weltall streicheln. Lesung und Gespräch mit Lutz Rathenow

"Trotzig lächeln und das Weltall streicheln. Mein Leben in Geschichten"
Lesung und Gespräch mit Lutz Rathenow.

Dienstag, den 19.03.2024, 18:30 Uhr
Ort: Bibliothek - Stadtverwaltung Ilmenau, Bahnhofstraße 7, 98693 Ilmenau
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und ohne Voranmeldung.
Pünktlich zu seinem 70. Geburtstag legt der bedeutende DDR-Oppositionelle seinen literarischen Lebenslauf vor. Von der frühen Kindheit bis in hohe politische Ämter erzählt Rathenow von einem Leben zwischen Kunst und Politik. Mal magisch, mal realistisch, stets liebevoll.
Schule, Familie, erste Eifersucht. Das Meer, das All, die Mittagsstunde. Janis Joplin, Michail Gorbatschow, Harald Hauswald. Die Wende, das Kino, die Ameisen im Garten. – Lutz Rathenows Leben fügt sich zu einem farbigen Kaleidoskop aus Erzählungen, Dialogen, Reportagen und Tagebuch-Notaten zusammen. Sein Blick auf rassistische Ressentiments, unaufgearbeitete DDR-Prägungen, enttäuschte West-Projektionen und ihr Wegreden im Alltag ist scharf. Seine Erinnerungen an Weggefährten sind freundschaftlich, skeptisch und innig. Seine starken Heldinnen verblüffen ebenso wie die rasanten Ortswechsel zwischen Jena, Berlin oder Montevideo. In seinem Nachwort setzt Marko Martin diese facettenreiche Biografie in den Kontext der deutsch-deutschen Zeitgeschichte.
Das Buch ist am 21.09.2022 im Kanon Verlag erschienen.

Über den Schriftsteller Lutz Rathenow:
Er wurde 1952 in Jena geboren, wo er Geschichte und Germanistik studierte. 
Er leitete dort ab 1972 den „Arbeitskreis Literatur und Lyrik“ bis zu dessen Verbot 1975, Ende der 70er Jahre ist er nach Ostberlin gezogen.
Sein erstes in der Bundesrepublik publizierte Buch „Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet“ (1980) führte zu einem dreimonatigen Ermittlungsverfahren. Er galt fortan als politischer und literarischer Netzwerker zwischen DDR-Opposition, literarischen Szenen und West-Journalisten. 
Nach der deutschen Einheit hielt der Autor regelmäßig für die Theodor-Heuss-Akademie konzipierte Schreibseminare.
Tätig als Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (2011 – 2021)
Er schrieb Lyrik und Prosa für Kinder und Erwachsene.

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Ilmenau sowie der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.